2016-11-12 | Vom Verlust des Heiligen

„Vom Verlust des Heiligen und von der Sehnsucht nach Aufbruch“ ist der Titel eines Blog-Beitrags von Bischof Dr. Stefan Oster, SDB, Passau. Dabei bringt er Beobachtungen zur Situation der katholischen Kirche in Deutschland zu Papier.

Wir geben im Folgenden nur die Überschriften wieder; den Text in ganzer Länge finden Sie hier: http://stefan-oster.de/vom-verlust-des-heiligen-und-von-der-sehnsucht-nach-aufbruch/ oder bei KathNet: http://www.kath.net/news/57480.

Verlust der Erfahrung des Heiligen
Die Krise Europas und die Krise der Kirche
Die Jugend und der weite Weg
Blindenführer?
„Anonyme Christen“?
Heilsautomatismus statt Heilsuniversalismus
Die „mittlere Generation“
Beschwichtigungskatholizismus
Ungehörter Ruf
Das Wort Gottes im alltäglichen Leben?
Bequemer Klerikalismus nach allen Seiten
Verlust des Gebetslebens?
Die Kluft zwischen den Lagern und die Revolution der Liebe
Professionalisierte Nächstenliebe
Zurückhaltung in der Praxis
Unfruchtbarkeit auf beiden Seiten
Zustand der Theologie
Ausnahmen von der Regel
Priesterausbildung?
Die Berufungen von morgen
Aufbruch nach außen aus dem Weg nach innen
Wenn Christus Vorrang im Herzen hat
Herr, lehre uns beten
Personaler Wohnort Gottes in der Welt
Das größte intellektuelle und spirituelle Abenteuer der Menschheitsgeschichte
Nicht mit jedem Lebensstil kompatibel
Pfarreien der Zukunft?
Der Herr liebt die kleinen Anfänge

Dieser Beitrag wurde unter Bischof, Gottesbild, Impulse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.