2016-12-08 | Ist Gott unser Kumpel?

„Dort, wo Gott nicht mehr heilig sein darf und wir uns der Herausforderung, ein geheiligtes Leben zu führen, nicht mehr stellen, verlieren wir als Kirche einen maßgeblichen Teil unserer Anziehungskraft.“ Ein Artikel von Rainer Harter.

Freiburg (kath.net/idea) Welches Bild haben wir von Gott? Wurde er noch vor 100 Jahren oft als furchterregend geschildert, so heißt es heute in Predigten häufig (überspitzt ausgedrückt):

„Gott liebt dich, egal was du tust, und vergibt dir immer wieder alles.“
Das würde bedeuten: Wir brauchen uns nicht zu ändern.
Dazu ein Beitrag von Rainer Harter, Leiter des Gebetshauses Freiburg.

Rainer Harter, geboren 1964, lebt in Freiburg, wo er 2003 das überkonfessionelle Gebetshaus gründete, das er seither leitet. Er arbeitete fast 30 Jahre in einem Forschungsinstitut, bevor er 2012 seinen Traumjob dort aufgab, um Gottes Ruf für sein Leben vollzeitlich folgen zu können. Harter ist Autor von „Nonstop Gebet“ und „Brannte nicht unser Herz“, hat mehrere Lobpreis-CDs veröffentlicht und ist gefragter Sprecher auf Seminaren und Konferenzen.

Hier geht’s zum ganzen Artikel bei kath.net: Ist Gott unser Kumpel?
Initial wurde der Artikel hier veröffentlicht: Idea

Link zum Gebetshaus Freiburg: http://www.gebetshaus-freiburg.org/

Dieser Beitrag wurde unter Ökumene, Gottesbild, Impulse, Vortrag abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.