2017-04-29 | Bemühungen, die volle Einheit wiederherzustellen

Während der jüngsten Ägyptenreise von Papst Franziskus (28.-29. April 2017) kam es zu einer gemeinsamen Erklärung von Papst Franziskus und dem koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros II., die von beiden am 28. April in Kairo unterzeichnet wurde. Sie ist ein weiterer Schritt auf dem Weg einer gelebten Ökumene.

Quelle: Homepage des Vatikan:
http://w2.vatican.va/content/francesco/de/speeches/2017/april/documents/papa-francesco_20170428_egitto-tawadros-ii.html#Gemeinsame_Erklarung

„1. Wir, Franziskus, Bischof von Rom und Papst der katholischen Kirche, und Tawadros II., Papst von Alexandrien und Patriarch des Stuhles des heiligen Markus, danken Gott im Heiligen Geist, dass er uns die frohe Gelegenheit gibt, uns erneut zu treffen, uns brüderlich zu umarmen und uns wieder im gemeinsamen Gebet zu vereinen. Wir preisen den Allmächtigen für die Bande der Brüderlichkeit und Freundschaft, die zwischen dem Stuhl des heiligen Petrus und dem Stuhl des heiligen Markus bestehen. Das Geschenk, dass wir hier in Ägypten zusammen sein können, ist ein Zeichen, dass die Festigkeit unserer Beziehung Jahr für Jahr zunimmt und dass wir in der Verbundenheit, dem Glauben und der Liebe Christi, unseres Herrn, wachsen. Wir danken Gott für dieses geliebte Land Ägypten, das „Heimatland, das in uns wohnt“, wie Seine Heiligkeit Papst Shenouda III. zu sagen pflegte, das „von Gott gesegnete Volk“ (vgl. Jes 19,25) mit seiner alten Kultur der Pharaonen, dem griechischen und römischen Erbe, der koptischen Tradition und der Präsenz des Islams. Ägypten ist der Ort, wo die Heilige Familie Zuflucht gefunden hat, ein Land von Märtyrern und Heiligen.“

(…)

6. Diese Liebe findet ihren tiefsten Ausdruck im gemeinsamen Gebet. Wenn Christen miteinander beten, gelangen sie zur Erkenntnis, dass das, was sie verbindet, viel größer ist, als das, was sie trennt. Unsere Sehnsucht nach Einheit erhält ihre Inspiration aus dem Gebet Christi: „Alle sollen eins sein“ (Joh 17,21). Vertiefen wir unsere gemeinsamen Wurzeln in dem einen apostolischen Glauben durch das gemeinsame Gebet und durch die Suche nach gemeinsamen Übersetzungen für das Gebet des Herrn sowie nach einem gemeinsamen Datum für die Feier des Osterfestes.

(…)

Komplette Erklärung: hier, oder hier: http://www.kath.net/news/59385
Letzter Artikel hier zur Ökumene: https://gebetsgruppe.wordpress.com/2017/01/14/2017-01-18-gebetswoche-fuer-die-einheit-der-christen/

Dieser Beitrag wurde unter Ökumene, Papst, Zukunft Kirche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.