2017-11-08 | Die Erscheinungen von Kibeho – Leseproben

Sanctuary-Kibeho
Wallfahrtsort Kibeho in Ruanda, Afrika, ein kirchlich anerkannter Erscheinungsort Mariens

Am 21. Juli 2010 wurde der Erscheinungsort vom Heiligen Stuhl (Rom) approbiert.

„Dreizehn Jahre vor dem schrecklichen Völkermord in Ruanda, bei dem mehr als eine Million Menschen getötet wurden, erschien die Jungfrau Maria zunächst drei Schülerinnen, im Folgejahr insgesamt acht Jugendlichen, sieben Mädchen und einem Jungen, in einem abgelegenen Ort im Süden Ruandas.
Die Jungfrau Maria warnte in ihren Botschaften vor dem bevorstehenden Massenmord und teilte den Jugendlichen in Botschaften für die Regierung und die Kirchenführer mit, u. a. wie die Feindschaft unter den verschiedenen Ethnien beendet werden kann.
Zunächst glaubte den Mädchen niemand. Die Mitschülerinnen verspotteten sie und die Lehrer der High School sowie die Vertreter der Amtskirche waren skeptisch.
Als in diesem abgelegenen Ort jedoch ein Wunder nach dem anderen geschah, pilgerten viele der Einwohner Ruandas nach Kibeho – oft in tagelangen Fußmärschen durch den Busch –, da es von vielen Orten aus keine Straßenverbindung gab.“
Maria spricht zur Welt aus dem Herzen Afrikas. Nachfolgend einige Leseproben aus dem Buch „Die Erscheinungen von Kibeho“ von Immaculee Ilibagiza, beziehbar beim Verlag Media Maria: https://www.media-maria.de/product_info.php?products_id=5873
Nachfolgend einige Leseproben aus dem Buch:

Teil-1: http://www.kath.net/news/60479

Teil-2: http://www.kath.net/news/60480

Teil-3: http://www.kath.net/news/60481

Teil-4: http://www.kath.net/news/60482

Maria-von Kibeho Seher-von-Kibeho-Ruanda
Bilder: Maria, Mutter des Wortes und die Seher-Kinder

Hier geht es zur Homepage des Wallfahrtsortes Kibeho in Ruanda:
http://kibeho-sanctuary.com


Nachfolgend noch einige zurückliegende Artikel zum Thema Kibeho:

2003: Ruanda: Marienheiligtum von Kibeho eingeweiht
http://www.kath.net/news/5256

2007:Ruanda: Gottesmutter ruft die Welt zur Umkehr auf
Vor 25 Jahren – Marien-Erscheinungen in Kibeho/Ruanda, dem „afrikanischen Lourdes“ – Von Balz Röthlin / Kirche in Not.
http://www.kath.net/news/18184

2017: Kennen Sie Kibeho?
Die Erscheinungen in Kibeho/Afrika sind kirchlich anerkannt. Buchtipp zu „Die Erscheinungen von Kibeho. Maria spricht zur Welt aus dem Herzen Afrikas“. Von Hans Jakob Bürger
http://www.kath.net/news/59781


Weitere Berichte zu Kibeho:

Kibeho – ein Marienheiligtum für Afrika, KIRCHE IN NOT Deutschland
Am 30.05.2012 veröffentlicht:

Kurzportrait: The Shrine of Our Lady of the Seven Sorrows of Kibeho (in English), am 23.03.2012 veröffentlicht von Aleteia/H2O news:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Maria, Privatoffenbarung, Wallfahrt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.