2017-12-09 | Hl. Messe zu Ehren der Muttergottes von Guadalupe

Guadalupe-Gottesmutter

Hl. Messe am Sa., 09.12.2017 zu Ehren von Maria von Guadalupe und zu Ehren des Sehers, des Hl. Juan Diego.
Programm:
17:30 Rosenkranz, Hl. Beichte
18:30 Hl. Messe
19:30 Umtrunk mit kleinen Häppchen, Musik, Folklore, im Eingangsbereich der Kirche
Wo: Kirche St. Peter, Peterskirchhof 1, 52062 Aachen
Veranstalter: https://recibeayuda.jimdo.com/

Zum Hintergrund des Gnadenbildes siehe z.B.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Unsere_Liebe_Frau_von_Guadalupe
Entnommen daraus: „1576 erteilte Papst Gregor XIII. den Pilgern zum Heiligtum einen vollkommenen Ablass, Papst Benedikt XIV. erklärte Unsere Liebe Frau von Guadalupe zur Schutzpatronin Mexikos, Papst Leo XIII. führte die Feier des Gedenktags ihrer Erscheinung am 12. Dezember in ganz Lateinamerika ein. Papst Johannes XXIII. rief der Gottesmutter zu Ehren vom 12. Dezember 1960 bis 12. Dezember 1961 ein marianisches Jahr aus. Papst Johannes Paul II. stellte Nord- und Südamerika unter den Schutz Marias, verfasste Unserer Lieben Frau von Guadalupe zu Ehren ein Weihegebet, stellte 2002 die Heiligkeit Juan Diegos fest und erhob für die ganze Kirche den 12. Dezember zum Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe.“

Mehr Infos zum Gnadenbild: http://kath-zdw.ch/maria/guadalupe.html

Empfehlenswert auch ein Buch von Paul Badde: „Maria von Guadalupe„, Verlag List Taschenbuch, ISBN: 9783548605616:
Auf dem Schreibtisch von Johananes Paul II. steht ein einziges Bild. Es zeigt Maria von Guadelupe, die im Jahre 1531 dem Indio Juan Diego in Mexiko erschien, sich als Jungfrau Maria offenbarte und auf seinem Poncho ihr Bildnis hinterließ. Ohne diese rätselhafte Begebenheit ist nicht zu erklären, warum die Einwohner Mittel- und Südamerikas in kürzester Zeit zum Christenrum übertraten. Es war Maria von Guadelupe, die einen ganzen Erdteil der Kultur des Westens eingegliedert hat.“

Siehe auch G. Hierzenberger, O. Nedomansky: „Erscheinungen und Botschaften der Gottesmutter Maria„, Weltbild Verlag ISBN: 9783828950153 (antiquarisch).

Zur Homepage des Sanktuariums in Mexiko: http://www.virgendeguadalupe.org.mx/

Dieser Beitrag wurde unter Hl. Messe, Maria, Musik, live, Privatoffenbarung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.