2018-04-22 | Footprints, der Film: Interview von Kirche-in-Not

FootprintsCover_Aachen

Interview von Anselm Blumberg von Kirche-in-Not mit Alexandra Matic, die den christlichen Film in D-A-CH-Ländern promotet.

Wer etwas über die historische, kulturelle, geografische oder touristische Bedeutung des Jakobswegs nach Santiago de Compostela erfahren möchte, der sollte sich diesen Kinofilm *nicht* anschauen: „Footprints, der Weg des Lebens“ ist eine Dokumentation mit spiritueller Tiefe. Der Regisseur der Kinofilme „Maryʼs Land“ und „Der letzte Gipfel“, Juan Manuel Cotelo, begleitete eine amerikanische Gruppe von elf jungen Abenteurern auf ihrem 40-tägigen Fußmarsch quer durch Nordspanien mit der Kamera. Der Filmemacher zeigt, welche inneren Wandlungen sich bei den Pilgern auf dem Camino ergeben. Neben spirituellem Tiefgang bietet der Film auch viel Humor und wunderschöne Naturaufnahmen vom nordspanischen Küstenweg und vom Bergmassiv der Picos de Europa. Alexandra Matic vom Verein zur Förderung des internationalen christlichen Filmes stellt den Kinofilm vor, der Ende April in deutschen Kinos angelaufen ist.

Zum Interview: http://www.kirche-in-not.de/app/mediathek/play/sCategory/1/sScope/video/sItem/0010002931

Mehr zum Film und Kino-Vorführungen in Aachen: hier

Icon_Footprints

Eden-Palast Kino Aachen, 13.05.2018, 17 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Film, Interview, Wallfahrt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.