2018-07-22 | Päpstlicher Sonderbeauftragter trat Dienst in Medjugorje an

180719_Medjugorje-047b

Der polnische Erzbischof Henryk Hoser (75) trat sein Amt als Sonderbeauftragter für den Marienwallfahrtsort Medjugorje (Bosnien-Herzegowina) an. Am Sonntagabend, 22.07.2018, fand zu diesem Anlass eine feierliche, fast 2-stündige Messe mit ortsansässigen Katholiken und Pilgern statt. Papst Franziskus hatte Erzbischof Hoser als emeritierten Leiter der Diözese Warschau-Praga mit der Begleitung der Pfarrei und der Pilger in Medjugorje beauftragt. Es handle sich um eine „ausschließlich pastorale Aufgabe in Fortsetzung der Mission als Sondergesandter des Heiligen Stuhls“, hieß es bei der Ernennung im Mai.
Mehhr lesen: http://www.kath.net/news/64548

Dieser Beitrag wurde unter Hl. Messe, Privatoffenbarung, Wallfahrt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.