2018-09-02 | Botschaft der Königin des Friedens in Medjugorje

160711_Medjugorje-95b

„Liebe Kinder! Meine Worte sind einfach, aber sie sind erfüllt von mütterlicher Liebe und Fürsorge. Meine Kinder, die Schatten der Finsternis und der Täuschung überspannen euch zunehmend; ich aber, rufe euch zum Licht und zur Wahrheit – ich rufe euch zu meinem Sohn. Nur Er kann Verzweiflung und Leid in Frieden und Frohmut verwandeln, nur Er kann Hoffnung in den tiefsten Schmerzen geben. Mein Sohn ist das Leben der Welt. Je besser ihr Ihn kennenlernt, je mehr ihr euch Ihm nähert, desto mehr werdet ihr Ihn lieben, denn mein Sohn ist Liebe. Liebe verändert alles, macht auch das schön, was euch ohne Liebe bedeutungslos scheint. Deshalb sage ich euch von neuem, dass ihr sehr lieben müsst, wenn ihr geistig wachsen wollt. Ich weiß, Apostel meiner Liebe, dass es nicht immer leicht ist, aber, meine Kinder, auch die schmerzhaften Wege sind Wege, die zu geistigem Wachstum, zu Glauben und zu meinem Sohn führen. Meine Kinder, betet, denkt an meinen Sohn. In allen Augenblicken des Tages erhebt eure Seele zu Ihm, und ich werde eure Gebete pflücken wie Blumen aus dem schönsten Garten und sie meinem Sohn schenken. Seid wahrhaftige Apostel meiner Liebe, verbreitet an alle die Liebe meines Sohnes, seid Gärten der schönsten Blumen. Helft euren Hirten mit Gebet, dass sie geistige Väter sein können, erfüllt mit Liebe zu allen Menschen. Ich danke euch.“

Aus dem Kroatischen ins Deutsche übersetzt von Vikica Dodig, Marija Vasilj und Schwanhild Heintschel-Heinegg.


Information zur Seherin Mirjana:
Die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo hatte die täglichen Erscheinungen vom 24.6.1981 bis 25.12.1982. An diesem Tag hat ihr die Muttergottes das zehnte Geheimnis anvertraut und gesagt, dass sie ihr ganzes Leben lang jährlich eine Erscheinung haben werde, und zwar am 18. März, ihrem Geburtstag.
Seit dem 2. August 1987 hört Mirjana an jedem 2. des Monats die Stimme der Muttergottes. Seit einigen Jahren sieht sie die Muttergottes auch und betet mit ihr für die Menschen, die die Liebe Gottes noch nicht erfahren haben.
Die Botschaften vom 2. des Monats werden als „Privatbotschaft“ bezeichnet, da sie sich vorrangig an die Seherin Mirjana und an die jeweils bei der Erscheinung anwesenden Personen richten – anders als beispielsweise die Botschaften vom 25. jeden Monats an die Seherin Marija, die jeweils an die ganze Welt gerichtet sind.

Copyright © 2015 Medjugorje Deutschland e.V. : https://www.medjugorje.de/

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Katechese, Maria, Mystiker, Privatoffenbarung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.