2018-11-01 | Allerheiligen & Allerseelen

2018_Allerheiligen
Heilige Apostel des Herrn, Ausschnitt aus einem Flügelaltar, Hildesheim um 1525 (Domschatzkammer Aachen)

Gedanken der Hl. Theresia vom Kinde Jesu über die Gemeinschaft der Heiligen

Sr. Maria von der Eucharistie wollte für eine Prozession die Kerzen anzünden; sie hatte keine Streichhölzer; da fällt ihr Blick auf die kleine Lampe, die vor den Reliquien brennt; sie geht hin, aber ach, die Lampe ist halb erloschen, der verkohlte Docht gibt nur noch einen schwachen Schein. Dennoch gelingt es ihr, die Kerze anzuzünden, und mit dieser Kerze werden die Kerzen der ganzen Kommunität angezündet. Diese kleine halberloschene Lampe hat also alle diese schönen Flammen hervorgebracht, die ihrerseits unendlich viele andere hervorbringen und sogar das ganze Universum in Brand stecken können. (…)
Weiterlesen hier: http://www.kath.net/news/65664

Am Allerheiligentag freuen wir uns mit allen, die in der ewigen Heimat bei Gott bereits angekommen sind. Neben den von der Kirche ausdrücklich bezeichneten Heiligen werden im Himmel ganz viele Heilige sein, deren Namen hier auf Erden keiner mehr kennt. Sie alle dürfen wir um Fürsprache anrufen, allen voran die Gottesmutter Maria.

Am nachfolgenden Allerseelentag denken wir insbesondere an die Seelen, die noch im Fegefeuer ausharren müssen. Hier kann nun unser Gebet und unsere Fürsprache für sie bei Gott ihnen den Weg ins Paradies bahnen. Z.B. mittels eines Ablasses.
Mehr dazu siehe: 2017-11-01 | Allerheiligen

Dieser Beitrag wurde unter Ablass, Fegefeuer, Heilige, Kirchenfest abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.