2018-11-10 | USA: Laieninitiative zur Verbreitung der Eucharistischen Anbetung

140621_Nightfever-5-Jahre-012b

Die Veranstalter nehmen eine Empfehlung von Mutter Teresa auf. Diese hat gesagt, zur Bekehrung Amerikas bedürfe es heiliger Stunden in Anbetung des Allerheiligsten. Das Ehepaar Rachel und Jason Wall hat das „177 Project“ ins Leben gerufen, um die eucharistische Anbetung in den USA zu fördern, berichtet Aleteia.

Ganzen Beitrag lesen: https://www.kath.net/news/65803

Dieser Beitrag wurde unter Anbetung, Eucharistie, Evangelisation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.