2020-01-25 | Wann wacht Europa endlich auf?

Ungeborenes

Abtreibung. Ein immer noch verharmlosendes Wort für Mord im Mutterleib. Weibischof Andreas Laun findet erneut aufrüttelnde und warnende Worte:

„Abtreibung – der neue Genozid. Und dann begann 1973 das nächste Blutbad, den Zahlen nach größer als alles, was es gab, unter dem Schutz und dem Druck von Heuchelei und legitimierter Lüge. Es begann in den USA mit dem Grundsatzurteil „Roe versus Wade“, durch das in den USA Abtreibung legitimiert wurde. Inzwischen folgten fast alle Staaten der Welt den Amerikanern, auch unter Druck und mit Hilfe von unbeschreiblich viel Geld. (…)“

Lesen Sie den ganzen Artikel hier: https://www.kath.net/news/70406

Aktuell: Zehntausende nahmen gestern (24.01.20) in Washington beim Marsch für das Leben teil. Erstmals auch ein amerikanischer Präsident. Lesen Sie einen Artikel hier:
https://www.kath.net/news/70459
Abends zuvor war es zu einer großen Gebetsvigil in der katholischen „Basilica of the National Shrine of the Immaculate Conception“ in Washington D.C. gekommen, an der hunterte von Priestern teilnahmen, siehe: https://www.kath.net/news/70454

Hilfe statt Abtreibung! Z.B. hier:
https://www.1000plus.net/was-wir-tun/beratung-hilfe

Dieser Beitrag wurde unter Abtreibung, Lebensschutz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.