2020-02-02 | Hanna und Simeon – Vorbilder im vertrauenden Warten

191222_Domschatzkammer-1b

Im gestrigen Evangelium lesen wir von der Darstellung des Herrn im Tempel: Lk 2, 22–40. In den Schriften von Maria Valtorta ereignet sich die Szene im Detail wie folgt:

https://wegwahrheitleben.wordpress.com/2011/02/01/2-februar-fest-darstellung-des-herrn/

Interessant ist, dass der Priester und etliche Umherstehende nicht realisieren, was für ein Kind da gerade im Tempel vor ihren Augen aufgeopfert wird. Doch der hoffende und vertrauende Beter Simeon sieht, weil ihn der Hl. Geist führt. Das zeigt uns heute: Sehend für die unsichtbare Welt werden wir erst durch das Gebet. Dem menschlichen Intellekt allein bleibt diese transzendente Welt verschlossen.

An diesem besonderen Festtag „Darstellung des Herrn“ lud die Sammlungsbewegung Christus in die Mitte! zum gemeinsamen Rosenkranzgebet im Aachener Dom ein. Gut 150 Personen fanden sich dort ein zu dieser besonderen Gebetszeit für das Bistum Aachen:

200202_CiM-Rosenkranz-im-Dom-25b

Fotos: AV. Oben: Reliquiar der Domschatzkammer Aachen. Unten: Im Aachener Dom.

Dieser Beitrag wurde unter Gebet, Perikope, Rosenkranz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.