2020-03-16 | Was macht einen Jünger Jesu aus?

father-and-son-pixabay-2258681_1280

Als Christen können wir uns selber einmal die Frage stellen: „Was macht eigentlich einen Jünger aus?“ und: „Bin ich selbst ein Jünger?“ Reicht es, sonntags zur Kirche zu gehen und zu versuchen, ein guter Mensch zu sein?

Georg Mayr Melnhof von der Loretto-Gemeinschaft gibt dazu ein paar schöne, aber auch anregende Impulse, wie das Video ganz unten zeigt. Darin sagt er: Ein Jünger …

  • folgt seinem Meister [notfalls bis in den Tod]
  • lernt ein Leben lang [von seinem Meister] und bleibt lernfähig
  • arbeitet an sich selbst und
  • sucht die Wahrheit und überwindet täglich den eigenen Stolz

Georg MM gibt das schöne Beispiel von Petrus, der Jesus vom sicheren Boot aus auf das unruhige Wasser des Sees folgt (siehe Perikope Mt 14, 22 ff.), wo es heisst: „28 Petrus erwiderte ihm und sagte: Herr, wenn du es bist, so befiehl, dass ich auf dem Wasser zu dir komme! 29 Jesus sagte: Komm! Da stieg Petrus aus dem Boot und kam über das Wasser zu Jesus.“

Was erwartet nun Jesus selbst von seinen Jünger? Lesen wir selbst in der Bibel:

Matthäus 10
24 Ein Jünger steht nicht über seinem Meister und ein Sklave nicht über seinem Herrn. 25 Der Jünger muss sich damit begnügen, dass es ihm geht wie seinem Meister, (…)
[Aber: bei allen Schwierigkeiten wird Jesus an unserer Seite bleiben und uns helfen]

Mattäus 13,52
Da sagte er zu ihnen: Deswegen gleicht jeder Schriftgelehrte, der ein Jünger des Himmelreichs geworden ist, einem Hausherrn, der aus seinem Schatz Neues und Altes hervorholt. [Ein Jünger ist offenbar mehr als ein Theologe]

Markus 8
27 Jesus ging mit seinen Jüngern in die Dörfer bei Cäsarea Philippi. Auf dem Weg fragte er die Jünger: Für wen halten mich die Menschen? 28 Sie sagten zu ihm: Einige für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für sonst einen von den Propheten. 29 Da fragte er sie: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Simon Petrus antwortete ihm: Du bist der Christus! [Jesus fragt uns immer wieder: Für wen hältst Du mich?]

Markus 8
34 Er rief die Volksmenge und seine Jünger zu sich und sagte: Wenn einer hinter mir hergehen will, verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. 35 Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen und um des Evangeliums willen verliert, wird es retten.
[Priorität #1 im Leben des Jüngers bleibt Jesus und das Reich Gottes, komme was da wolle]

Lukas 6
40 Ein Jünger steht nicht über dem Meister; jeder aber, der alles gelernt hat, wird wie sein Meister sein. [Gott wird ihn mit göttlichen Charismen beschenken, die seinem Wirken als Jünger nützlich sind]

Lukas 10
22 Alles ist mir von meinem Vater übergeben worden; niemand erkennt, wer der Sohn ist, nur der Vater, und niemand erkennt, wer der Vater ist, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will. 23 Jesus wandte sich an die Jünger und sagte zu ihnen allein: Selig sind die Augen, die sehen, was ihr seht. 24 Denn ich sage euch: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen, und wollten hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört. [Jesus offenbart sich seinen Jüngern, also jenen, die ihm nachfolgen]

Lukas 14
26 Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern, ja sogar sein Leben gering achtet, dann kann er nicht mein Jünger sein.
[Erneut: Jünger Jesu zeichnet aus, dass Jesu Nachfolge Priorität #1 in ihrem Leben ist]

Lukas 14
33 Ebenso kann keiner von euch mein Jünger sein, wenn er nicht auf seinen ganzen Besitz verzichtet. [Für einen Jünger ist nichts wichtiger als Jesu Nachfolge, auch der Besitz wird dem untergeordnet]

Johannes 6
60 Viele seiner Jünger, die ihm zuhörten, sagten: Diese Rede ist hart. Wer kann sie hören? 61 Jesus erkannte, dass seine Jünger darüber murrten, und fragte sie: Daran nehmt ihr Anstoß? 62 Was werdet ihr sagen, wenn ihr den Menschensohn aufsteigen seht, dorthin, wo er vorher war? 63 Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben. 64 Aber es gibt unter euch einige, die nicht glauben. [Wenn Jesu Maßstab mit unserem noch nicht in Einklang ist, müssen wir als Jünger weiter demütig lernen! … bis unser Leben in Einklang kommt mit dem Maßstab Jesu]

Johannes 8
31 Da sagte er zu den Juden, die zum Glauben an ihn gekommen waren: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wahrhaft meine Jünger.
[Jünger Jesu nehmen Sein Wort ernst, glauben daran und leben danach]

Johannes 13
35 Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt.
[Das ist wohl ein wesentliches Merkmal der Jünger Jesu: Sie lieben … auch ihre Feinde]

Johannes 15
8 Mein Vater wird dadurch verherrlicht, dass ihr reiche Frucht bringt und meine Jünger werdet. [Ein Jünger macht andere zu Jüngern und ist somit Missionar]

Johannes 19
38 Josef aus Arimathäa war ein Jünger Jesu, aber aus Furcht vor den Juden nur im Verborgenen. [Ja, es gibt auch diese Art von Jünger, die noch nicht den Mut haben, sich offen zu Jesus zu bekennen. Doch Gott wird wahren Jüngern zu gegebener Zeit den nötigen Mut geben.]

Apostelgeschichte 4
13 Als sie den Freimut des Petrus und des Johannes sahen und merkten, dass es ungebildete und einfache Leute waren, wunderten sie sich. Sie erkannten sie als Jünger Jesu. [Jesu Jünger erkennt man an dem Feuer der Leidenschaft für Jesus, das in ihnen brennt]

Apostelgeschichte 6
2 Da riefen die Zwölf die ganze Schar der Jünger zusammen und erklärten: Es ist nicht recht, dass wir das Wort Gottes vernachlässigen und uns dem Dienst an den Tischen widmen. 3 Brüder, wählt aus eurer Mitte sieben Männer von gutem Ruf und voll Geist und Weisheit; ihnen werden wir diese Aufgabe übertragen. 4 Wir aber wollen beim Gebet und beim Dienst am Wort bleiben. [Jünger Jesu unterstützen und entlasten die Hirten in ihrem Seelsorgedienst]

Apostelgeschichte 13
52 Und die Jünger wurden mit Freude und Heiligem Geist erfüllt.
[Und das gerade trotz oder gerade aufgrund der Verfolgung]

Hier nun das oben angekündigte Vortrags-Video von Georg MM:

Titel-Bild von 4144132 auf Pixabay

Dieser Beitrag wurde unter Jüngerschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.