2021-12-12 | Lesung 3. Advent

Die Lesung heute am 3. Advent aus dem Philipperbrief erinnert mich sehr an die täglichen Heilungsgebete in Medjugorje nach der internat. Abendmesse. Da werden regelmäßig Vers 6+7 aus Phil 4 gelesen. Und es tut eben immer wieder gut, diese Verse zu lesen, zu verinnerlichen und vertrauend zu glauben. Dann kann Gott wirklich wirken, hier & jetzt – wie bei der blutflüssigen Frau, die vertrauensvoll das Gewand Jesu berührt und geheilt wird.

Lesung zum 3. Advent
aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Philíppi:

Schwestern und Brüder!
4 Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!
Noch einmal sage ich: Freut euch!
5 Eure Güte werde allen Menschen bekannt.
Der Herr ist nahe.
6 Sorgt euch um nichts,
sondern bringt in jeder Lage
betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!
7 Und der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt,
wird eure Herzen und eure Gedanken
in Christus Jesus bewahren.

Phil 4, 4–7

Und hier noch der Minikat zum 3. Advent:

Titelfoto: A.Vogg: Medjugorje, Außenaltar

Dieser Beitrag wurde unter Lesung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.